TUW
30 Under 30

 

Mitglied Geschäftsleitung bei Linde Hydrogen FuelTech
Alter: 24 Jahre

Doktorandin, TU Wien
Alter: 28 Jahre

Teamcaptain und COO
TU Wien Racing Team
Alter: 23 Jahre

Universitätsassistent für Finanz- und Versicherungsmathematik,
TU Wien
Alter: 21 Jahre

CTO Celeris Therapeutics
Alter: 26 Jahre

Postdoc Space Sciences Laboratory,
University of Berkeley
Alter: 29 Jahre

Autorin für Gegenwartsliteratur
Alter: 27 Jahre

Mitgründer Purency
Alter: 28 Jahre

Bachelorabsolventin Informatik,
TU Wien
Alter: 23 Jahre

Doktorandin
Alter: 29 Jahre

Mitgründerin
Gnista.io
Alter: 29 Jahre

Masterstudent Data Science,
TU Wien
Alter: 25 Jahre

Universitätsassistentin,
Institut für Angewandte Physik,
TU Wien
Alter: 26 Jahre

Doktorand an der Fakultät für Informatik,
TU Wien
Alter: 28 Jahre

Forscherin, Institut für Mikroelektronik,
TU Wien
Alter: 22 Jahre

Tutor für Statistik und Mathematik,
TU Wien
Alter: 21 Jahre

Universitätsassistentin, TU Wien
und Young-Science-Botschafterin
Alter: 28 Jahre

Gründerin des Netzwerks
Femtume
Alter: 28 Jahre

Sustainability-Services-Managerin,
Neoom

Alter: 27 Jahre

Mitgründerin Purency
Alter: 28 Jahre

Projektassistentin am Institut für Energietechnik
und Thermodynamik, TU Wien
Alter: 29 Jahre

Mitgründer Kaleido
Alter: 30 Jahre

TU-Student,
Paralympics-Athlet
Alter: 25 Jahre

Präsident ,
TU Wien Space Team
Alter: 23 Jahre

Gründerin,
Reeduce
Alter: 29 Jahre

Masterstudentin
Biomedical Engineering, TU Wien
Alter: 26 Jahre

Physikstudent,
TU Wien
Alter: 22 Jahre

Doktorand an der Fakultät
für Informatik, TU Wien
Alter: 27 Jahre

PhD-Studentin,
Informatik, TU Wien
Alter: 25 Jahre

Doktorand,
Logic and Computation, TU Wien
Alter: 28 Jahre

TUW
magazine

Das TUW Magazine bildet das Kernstück unseres neuen Medienprojekts. Darin erzählen wir außergewöhnliche Geschichten und stellen spannende Forscher*innen vor – von der TU Wien, aber vor allem auch darüber hinaus. Denn Nabelschau soll das Magazin keine werden. Vielmehr werden globale Kontexte beleuchtet und ergründet, welche Rolle die TU darin spielt. Unsere erste Ausgabe widmet sich dem Überthema „Mobilität“ und wird Ende Juni erhältlich sein.

Artikelübersicht

TU Wien

„Raum- und Verkehrsplanung haben mich schon immer sehr fasziniert. Ich war zu meiner Studentenzeit in der 80er Jahren ein ‚Öko‘. Etwas zu verändern und bewegen war für mich eine starke Motivation,“ erzählt Martin Berger, Universitätsprofessor an der TU Wien, von seinen Anfängen.

TU Wien

Verkehrter Verkehr. In den vergangenen 30 Jahren hat sich der Autoverkehr in Österreich verdoppelt. Doch wie will man angesichts des anhaltenden Status des Kraftfahrzeugs das zukünftige Verkehrsaufkommen im Sinne einer nachhaltigen Mobilität bewältigen? Und welche Rolle spielt dabei das Institut für Verkehrswissenschaften der TU Wien?

Ethan Pines / Forbes US

DER RUHIGE. Der 1972 im Süden Indiens als Sundararajan Pichai geborene und als Sundar Pichai bekannte CEO von Google bzw. Alphabet wuchs in sehr bescheidenen Verhältnissen auf. Auf Ausbildung wurde in der Familie aber höchster Wert gelegt – daraus machte Pichai das Beste.

BMK

Mobilität und Klima. Der Verkehr ist und bleibt das Sorgenkind beim Klimaschutz, denn die Emissionen steigen weiter an. Leonore Gewessler hat sich als Klimaschutzministerin jedoch ambitionierte Ziele gesetzt und will diese auch umsetzen. So wie etwa das 1-2-3-Ticket, das noch 2021 kommen soll.

Marcella Ruiz Cruz

ICH FÜHLE MICH FEHL AM PLATZ. Zumindest ein bisschen. Ein Journalist, einer mit Wirtschaftsfokus noch dazu, der sich anmaßt, den Leitartikel in einem Wissenschaftsmagazin zu schreiben. Wobei: Ganz so verkehrt ist das eigentlich gar nicht. Denn den Journalismus verbindet nicht wenig mit der Wissenschaft.

Luiza Puiu, ITF Day

FÜR DEN DURCHSCHNITTSMENSCHEN ist Verkehr ein Mittel zum Zweck. Für Stadtforscher ist er jedoch die Essenz einer smarten Stadt. Dazu gehört auch Katja Schechtner die im Gespräch einen Fahrplan in die Mobilität der Zukunft entwirft.

UNSERE AUSGABEN

TUW DAILIES

Stay Up To Date

Wöchentliche Updates zu den spannendsten Geschichten und Gesichtern der technischen Forschung. „tuw.report“ – der Newsletter von tuw.media.

Magazin Abo

Wenn Sie keine Ausgabe des tuw.magazine verpassen wollen – jetzt ein Abo abschließen. Die ersten 100 Abonnenten bekommen das Abo im ersten Jahr kostenfrei.

Mehr